Interne Anmeldung



Keinen User? Aktive Mitglieder der FF Hagen können über Kontakt beim Webmaster einen User anfordern!
Wir haben 10 Gäste online

Besucher heute:36
Besucher gestern:146
Besucher gesamt:270445


 

Fuhrpark der Hagener Feuerwehren wird erneuert

SCHNELL WIE DIE FEUERWEHR

Die Gemeinde gibt, sofern der im Feuerschutzausschuss einstimmig gefasste Beschluss im Verwaltungsausschuss Ende April bestätigt wird, zwei neue Tanklöschfahrzeuge mit einem Gesamtvolumen von rund 680000 Euro in Auftrag.

In feuerwehrtypischer Geschwindigkeit verlief die erste Sitzung des Ausschusses in der neuen Sitzungsperiode: Nach nur 15 Minuten konnte der neue Ausschussvorsitzende Steffen Plogmann Mitglieder und Zuhörer im Rathaus nach Hause entlassen. Zwei wichtige Beschlüsse waren gefasst: Erstens: Für die Ortsfeuerwehr Hagen wird ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF) bestellt. Zweitens: Für die Ortsfeuerwehr Niedermark wird ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF20) bestellt.

Altfahrzeuge abgeschrieben

Es handelt sich dabei um Ersatzbeschaffungen von zwei alten Fahrzeugen, die seit 1991 in Betrieb sind, „abgeschrieben und abgängig“, wie Ordnungsamtsleiter Ralf Zumstrull befand. Zum Teil mussten bereits aufwendige Reparaturen durchgeführt werden und die Wahrscheinlichkeit für weitere steige. Deshalb sind in enger Abstimmung mit der Feuerwehrführung Leistungsverzeichnisse für die Ausschreibung der benötigten Ersatzfahrzeuge erstellt worden.

Teure Investition lohnt

Die erneute Ausschreibung – eine erste Ausschreibung im vergangenen Jahr musste aufgrund von Zweifeln an der Rechtssicherheit aufgehoben werden – ergab nach Aussage von Bürgermeister Peter Gausmann im Wesentlichen die gleichen Zahlen: „Knapp 700000 Euro, das ist eine Hausnummer, die wir nicht aus dem Ärmel schütteln.“ Aber die Ersatzbeschaffung der Fahrzeuge sei erforderlich, um die Feuerwehr „schlagkräftig und modern“ zu erhalten.

Breite Zustimmung

Aus den Fraktionen kam nur Zustimmung. Claus Molitor (CDU) unterstrich, dass die „Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehr erhalten und verbessert“ werden solle, Uwe Sprehe (SPD) und Georg Hehemann (Grüne) waren der gleichen Meinung.

Aufträge werden vergeben

Somit wurde einstimmig beschlossen, dass die Verwaltung zwei Fahrgestelle zum Preis von jeweils 79254 Euro bei der Firma MAN aus Senden sowie entsprechende Fahrzeugaufbauten bei der Firma Schlingmann in Dissen zum Preis von 259007 Euro respektive 260837 Euro in Auftrag geben soll. Erforderliche Haushaltsmittel wurden bereits in den Haushalt eingestellt beziehungsweise durch Verpflichtungsermächtigung abgesichert. Mit der Fertigstellung und Auslieferung der neuen Fahrzeuge kann Ende 2018 gerechnet werden.


Text: NOZ

 

Jahresmitgliederversammlung der Hagener Gemeindefeuerwehr

Hagen, 17.03.2017


2016 war ein ereignisreiches Jahr für die Hagener Feuerwehren. Das zeigte sich auch auf der Jahresmitgliederversammlung im Natrup-Hagener Bürgerhaus: Nicht nur die Zahl der Einsatzstunden stieg, mit dem Umbau des Feuerwehrhauses in der Niedermark ging auch eine langjährige Modernisierungsphase zu Ende.

alt

„Es war ein Jahr, das in die Geschichte der Feuerwehr eingehen wird“, meinte Gemeindebrandmeister Horst Igelbrink auf der Jahresmitgliederversammlung der beiden Hagener Feuerwehren im Natrup-Hagener Bürgerhaus. Wenig hat die Freiwilligen 2016 so sehr beschäftigt wie der Umbau des Feuerwehrhauses in der Görsmannstraße. Fast das gesamte Jahr musste die Ortsfeuerwehr der Niedermark mit einer provisorischen Wache auskommen, bevor sie im Januar 2017 ihr neues Domizil bezog. Aber auch für die Ortsfeuerwehr Hagen war 2016 ein bedeutendes Jahr, feierte sie doch ihr 90-jähriges Bestehen. Die Jugendfeuerwehr erinnerte zudem an ihre Gründung vor 20 Jahren.

135 Einsätze
Insgesamt wurden die beiden Feuerwehren 2016 zu 135 Einsätzen gerufen. Davon entfielen – passend zur Anzahl der Jubiläumsjahre – 90 auf die Ortsfeuerwehr Hagen. Die 89 Freiwilligen wurden zu zehn Brandeinsätzen und 103 technischen Hilfeleistungen gerufen. Hinzu kamen 18 Brandsicherheitswachen und 4 vier Fehl- beziehungsweise Täuschungsalarme. Die Zahl der Einsatzstunden stieg von 3221 auf 3610. Davon entfielen 2262 Stunden auf die Ortsfeuerwehr Hagen und 1348 Stunden auf die Ortsfeuerwehr Niedermark. Erneut stieg die Zahl der Fälle hilfloser Personen hinter verschlossenen Türen. „Das wird uns weiter verfolgen“, meinte Igelbrink.

„Rote Periode“
Die beiden Wehren blickten jedoch nicht nur auf das vergangene Jahr, sondern auch auf die vergangene Legislaturperiode zurück, die gleich mehrere Redner als „rote Periode“ bezeichneten. Insgesamt 3,5 Millionen Euro habe man in dieser Zeit in die Feuerwehr investiert, erklärte Bürgermeister Peter Gausmann: „Das ist schon ordentlich Holz.“ Das Geld floss vor allem in den Neubau der Hagener Wache sowie den Umbau der Wache in der Niedermark, aber es wurden auch neue Einsatzfahrzeuge angeschafft. Was noch ausstehe, sei die Bestellung zweier Löschfahrzeuge, was im April geschehen soll: „Dann haben wir einen großen Abschnitt abgeschlossen zur Modernisierung beider Wehren“, so Gausmann.

Ehrungen und Beförderungen
Der schönste Teil des Abends waren für Igelbrink die Ehrungen. So zeichnete er Kai Bußmann und Thosten Konersmann für ihre 25-jährige und Hartmut Niemeyer für seine 40-jährige Mitgliedschaft aus. Zehn Feuerwehrleute erhielten zudem Beförderungen. Besonders lang anhaltenden Applaus erntete der ehemalige Vorsitzende des Feuerschutzausschusses Frank Berstermann, dem die Freiwilligen für seine Unterstützung dankten. „Ich habe unwahrscheinlich viel gelernt“, meinte Berstermann. „Feuerwehr ist keine Hobbygestaltung, es hat etwas mit der Lebenseinstellung zu tun.“

alt

Text und Fotos: Danica Pieper / Neue Osnabrücker Zeitung

 

 
Aktuelles

News


30.04. Maibaum aufstellen auf dem Gibbenhoff Beginn 17Uhr
-------------------------
01.04. Einsätze aktualisiert

Letzte Einsätze
24.04.2017  
Technische Hilfeleistung  
in Hagen, Parkweg  
Tür öffnen für den
22.04.2017  
Brandeinsatz  
in Niedermark, Anne-Frank-Strasse  
Verdächtiger Rauch
Förderung

Wollen Sie die zahlreichen Aktivitäten und ausserordentlichen Beschaffungen der Feuerwehr unterstützen?

Dann werden Sie gleich hier förderndes Mitglied.

Einfach ausdrucken, bei der Feuerwehr einwerfen oder einem Kameraden mitgeben.

Rettungskarte

Die Rettungskarte für ihr Auto!!! Direkt hier!!!