Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

 

  • Behälter mit Ölbindemittel
  • Motorsäge mit Zubehör
  • 2 PA
  • 2 Verteiler
  • Feuerwehräxte
Geräteraum 3
  • 4 Chemikalien-schutzanzüge
  • 2 C- Schläuche
  • 3 Schlauchtragekörbe mit je 3 C-Schläuchen
  • Hochleistungsbelüftungs-gerät
  • Werkzeugkasten
  • Zubehör für Schlauch-Ölsperren
Geräteraum 1  Geräteraum 3

Geräteraum 2
  • 8 KVA Stromerzeuger
  • Wasserlöscher 10 ltr.
  • 6 Kanister mit Schaummittel á 20 ltr.
  • Strahlrohre
  • Streuwagen für ölbindemittel
  • Flatterband
  • Pylonen
Geräteraum 4
  • 8 B-Schläuche
  • Scheinwerfer 1000 Watt
  • Hitzeschutzanzug
  • 50 m Schnellangriff
  • 20 m Schaum- schnellangriff
  • Turbinenpumpe
  • Tiefensauger
  • Schaumstrahlrohr mittel
Geräteraum 2 Geräteraum 4

Geräteraum Heck
  • Sammelstück
  • Leinen, Saugkorb, Schutzkorb
  • Reinigungsset
  • festeingebaute Heckpumpe
  • 14 Meter Schiebeleiter
  • Lichtmast mit 2x 1000 Watt
  • Schlauchbrücken
  • Schaufeln, Besen usw im Dachkasten
  • Ölbindemittel im Dachkasten
PA, Fangleinen, Handscheinwerfer, Kübelspritze, Pulverlöscher PG 12, Brecheisen, Bügelsäge, Bolzenschneider, Axt, Wagenheber, Wagenwerkzeug, Abschleppseil, Schäkel, Trage, Decken, Erste- Hilfe Kasten, Winkerkelle, Warndreiecke, Funkgeräte
Geräteraum R
Dach
Mannschaftsraum

 
  • Fahrzeuggebundene Pumpe mit einer Förderleistung von 1600 Litern Löschwasser pro Minute bei 8 bar und einer Drehzahl von ca 2270 1/min. Zusätzlich ist ein Wassertank mit 2500 l Löschwasser angebunden. Aus diesen Werten ergibt sich die Fahrzeugbezeichnung TLF 16/25
  • Stromerzeuger 8 KVA zum erzeugen von Strom für z.B Lichtmast, Trennschleifer,u.s.w.
  • Schaumschnellangriff für den Einsatz von Schaum bei z.B. PKW-Bränden ohne den "grossen Schaumangriff" aufbauen zu müssen.
  • 4 Chemieschutzanzüge zur Bekämpfung von ausgetreten Chemikalien
  • Pressluftatmer mit Totmannwarner und Leuchtgerät für den Atemschutz der Einsatzkräfte. Sollte sich ein Feuerwehrmann nach z.B einem Sturz eine kurze Zeit in der Einsatzstelle nicht bewegen, schlägt der Totmannwarner Alarm. Reservekräfte außerhalb des Gebäudes leiten unverzüglich die Rettung ein.
© Feuerwehr Hagen